Titelbild Katrin Küsswetter - Home

„Ärgere dich nicht über die Dornen, erfreu dich an den Rosen.“

Botho Strauss (*1944), Schriftsteller und Dramatiker

Spätestens seit ihrem phänomenalen Auftritt mit den großen Konzert-Arien von W.A. im Rahmen der Rieser Kulturtage 2018 ist Katrin Küsswetter kein Geheimtipp mehr.
Die Leichtigkeit ihrer Koloraturen wurde sogar mit denen der jungen Edita Gruberova verglichen, und ihre vielseitigen Projekte wurden mit Musikerpersönlichkeiten wie Raquel Andueza und Christina Pluhar in direkten Bezug gesetzt. (HEN, 5. Juli 2017)
Da Benefizprojekte einen festen Platz im Kalender der Künstlerin haben, wird sie im Mai 2019 zugunsten der Paracelsus-Universität Nürnberg ein exklusives Mozartprogramm gestalten, das sie auch auf CD aufnehmen und das im Herbst 2019 erscheinen wird.

Ihre sichere, angenehme Stimme wurde schon als „Wellness für die Ohren“ und sie selbst als „unglaublich kraftvolle Person und Persönlichkeit“ und als „Euridice Germanica“ von der Presse begeistert gefeiert. (HEN, 12. Juli 2017)

„Hervorzuheben sind die drei bestens disponierten Solisten in diesem „Lobgesang“: Katrin Küsswetter brilliert mit einem wahrhaft feurig, klangstrahlenden Sopransolo…Die Mädchenhaftigkeit ihrer sicheren, angenehmen Stimme, die noch vor 14 Tagen mit frühbarocker Literatur zu bewundern war, wandelt sich bei Mendelssohn zu romantisch souveräner Fülle….begeisternde Aufführung mit Botschaft!“
(Erlanger Nachrichten, 12. Juli 2017)

„Hinreißend die Darbietung von Katrin Küsswetter…Sie überzeugte mit der perfekten tschechischen Interpretation des „Liedes an den Mond“ aus der Oper Rusalka von A. Dvoràk und im anschließenden Interview: Richtig sympathisch.“
(Der Bote, 22. Mai 2017)

YouTube Icon

Ausgewählte Proben Katrin Küsswetters Stimme finden Sie unter dem Menüpunkt „Hören & Sehen“.

 Navigation